Tag des Geotops 2010:

 

Bernd Lange,  Mitglied des Europäischen Parlamentes, aus Hannover besuchte  anlässlich des  „Tags des Geotops“ die Einhornhöhle  
am Samstag, dem 18. September 2010.
Lange, Bernd Foto: Europ. Parlament

12:00 Uhr: Vorstellung des Projekts Einhornhöhle durch GUf e.V. 

13:00 Uhr: öffentliche Führung durch die Höhle mit Bernd Lange
       
Im Mittelpunkt des Besuchs von Bernd Lange, MdEP,  stand das Thema:
 "Höhle und Karst im Europäischen Geopark-Netzwerk"
- welche Fördermöglichkeiten ergeben sich daraus?
 
Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle  -  Bericht Harzkurier

Artikel aus dem Harzkurier


 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

Begrüßung der Teilnehmer in der Höhlenausstellung im Haus Einhorn; 

v.l.n.r.: Dr. Ralf Nielbock, Andrea Nielbock (Betreiberin Haus Einhorn), Wolfgang Weippert (Vors. Dr-Frösel-Stiftung Herzberg), Dr. Gerd Röhling (Vorstand GUf e.V.), Frau Uhlenhaut, Günter Wellerdick (stellv. BM Stadt Herzberg), Dr. Thomas Forche (NLG/ Niedersächsische Landgesellschaft), Helga Klages (Kreistagsvorsitzende),  Frank Uhlenhaut (Vors. Kulturoffensive Südharz), Bernd Lange (MdEP, SPD).

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

MdEP Bernd Lange erhält vom Betriebsleiter Dr. Ralf Nielbock das neue Buch zur Einhornhöhle und einen Band über den Geopark Harz.

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

Im Gespräch: Dr. Thomas Forche, Helga Klages,  Frank Uhlenhaut, Bernd Lange (v.l.n.r.).

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

Die Teilnehmer nehmen den Bericht von Bernd Lange  über Fördermöglichkeiten durch die EU auf: Dr. Ralf Nielbock, Andrea Nielbock, Dieter Sauerbrey (Vors. Realgemeinde Scharzfeld), Wolfgang Weippert, Dr. Gerd Röhling (v.l.n.r.).

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

Dr. Ralf Nielbock erläutert die Stellwandtafel zu den Neandertalerfunden in der Einhornhöhle.

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

Bernd Lange lässt sich von Dr. Ralf Nielbock den Zugangsbereich der  Neandertaler an der Einhornhöhle erklären.

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

 

 

Die Teilnehmer der Arbeitsgruppe an der Außengrabungsstelle. Dr. Nielbock erläutert die Situation eines mittlerweile  verschütteten Zugangsportals der Neandertaler zur Einhornhöhle. 

An dieser Stelle soll zukünftig wieder gegraben werden.

 

Bernd Lange (SPD) besucht Einhornhöhle

Die Teilnehmer vor dem Einhornsymbol am Zugangsstollen zur Einhornhöhle.

 

© alle Fotos: Paul Beier, Herzberg am Harz

UP

 

 

 

 

 

 

UP
UP

 

UP

 HOME

UP